Die Leute hinter Wakatobi

Ein Ressort an einem so unvorhersagbarem und abgelegenen Ort wie Wakatobi aufzuziehen, und dann konsistent ein  Spitzenerlebnis für die Gäste zu bieten, bedarf einer gewaltigen und andauernden Anstrengung des gesamten Teams. Unten finden Sie nur einige der Menschen im enthusiastischen Team, die Ihnen das Wakatobi-Erlebnis bescheren.

Board

Valentin Mäder - Executive Direktor

Valentin, Schweizer, MBA, ist Mitbegründer und Aktionär von Firmen in den Bereichen Internationale Investitionsberatung sowie Software und Mobiltelefon-Anwendungen. Seine ersten Erfahrungen in Asien machte er schon gleich nach dem Studium, als er für einen internationalen Pharmakonzern arbeitete.

Valentin trägt aus seiner Position als aktiver Aufsichtsrat zur Führung und Weiterentwicklung von Wakatobi bei.

Nach seinen Worten „kam die ursprüngliche Motivation, Anstrengung und Mittel in Wakatobi zu investieren, aus dem Bestreben, dem Projekt seines Bruders Lorenz zum Erfolg zu helfen.“ Doch die Sicht der Dinge hat sich weiterentwickelt und Valentin meint heute, dass „Wakatobi ein gesundes Unternehmen geworden sei.” Als besonders befriedigend empfindet er die seltene Kombination von Wertschöpfung und Umweltschutz. „Das ist vielleicht einer der wichtigsten Gründe dafür warum Wakatobi so außergewöhnliche Leute als Kunden, Investoren und Förderer anspricht.“


.

.

Management

Lorenz Mäder - Gründer

Bevor Lorenz ins Tauchgeschäft einstieg, studierte er Biologie. Mit mehr als 13.000 Tauchgängen ist er einer der erfahrensten Taucher und hat im Laufe seines Lebens schon einige Tauchbetriebe mit aufgebaut, bevor er 1995 begann sich dem Projekt Wakatobi zu widmen.

Auf seine zurückhaltende und geduldige Art hat er dennoch sehr bestimmt, mit echtem Respekt vor der einheimischen Kultur, eine solide Grundlage für das Resort auf Wakatobi gelegt, indem er eine enge Beziehung zu den Gemeinden vor Ort aufbaute. Gegenseitiges Vertrauen und das Schaffen beidseitiger Interessen haben dazu beigetragen, dass er seine Ziele in Indonesien verwirklichen konnte.

Sein Credo ist, dass das Schaffen beidseitiger Interessen - und das beinhaltet auch langfristige finanzielle Interessen mit den Gemeinden vor Ort - mehr zum Schutz der wertvollen Riffe in Indonesien beitragen kann, als ein starres System von Spezialfonds oder unflexible Versuche der Wissensvermittlung durch Umweltschutzorganisationen es je könnten.

Das Rad der Zeit kann nicht zurückgedreht werden hier draußen - gleich wie viel auch wohlmeinende Wissenschaftler und Würdenträger reden möchten. Zerstörerische Fischereimethoden wirken sich ökonomisch so aus, als ob man die Gans schlachtet, die die goldenen Eier legt. Man muss den ökonomischen Zwängen vor Ort mit einer besseren Alternative begegnen und die Leute vor Ort nicht sich selbst und den zerstörerischen Fischereimethoden überlassen. Auf diese Weise ist nachhaltiger und hochwertiger Tauchtourismus der einzige Weg aus dem Dilemma, sowohl für die Riffe wie auch für die Gemeinden vor Ort. Tauchen bei Weltklasseriffen generiert einen viel besseren Strom an Einnahmen, als es ein raffgieriges Leerfischen könnte. Diese kühle ökonomische Logik stellt sicher, dass die Menschen in den Gemeinden uns bei der Abwehr ausländischer Fischereifahrzeuge und von Dynamitfischern sowie Giftfischern, den Hauptgefahren für die Riffe auf diesem Planeten, unterstützen.

Aber natürlich braucht es noch mehr um ein erfolgreiches Unternehmen zu führen als „nur“ die besten Riffe dieser Erde. Wir müssen unseren anspruchsvollen Tauchgästen aus aller Welt ein Erlebnis von Weltklasse vermitteln. Dies beginnt in dem Augenblick, in dem sie sich für eine Reise nach Wakatobi zu interessieren beginnen und endet auch dann nicht, wenn sie daheim verzückt ihren Freunden von ihren Taucherlebnissen berichten.

So ging es auch Lorenz mit dem Tauchen. Schon im frühen Alter von vier Jahren erlernte er das Tauchen ohne Gerät von seinem Vater. Lorenz las viel und verschlang wissenschaftliche Bücher und begann sich für Meeresbiologie zu interessieren.

Jaques Cousteau wurde zu seiner Inspiration. Im Alter von fünfzehn Jahren erlernte Lorenz das Gerätetauchen. Nachdem er mehrere Jahre in verschiedenen Berufen gearbeitet hatte, begann er als Tauchlehrer auf den Malediven und am Roten Meer zu arbeiten. Je mehr er tauchte, umso mehr faszinierte ihn das Leben im Meer.

Dass er Schweizerdeutsch, Deutsch, Englisch und Französisch beherrschte half ihm sehr bei seiner Tätigkeit. Vom Massentourismus im Roten Meer und dem Indischen Ozean enttäuscht ging Lorenz auf die Suche nach seinem eigenen Traum von einem besseren Beispiel, von einem jungfräulichen Tauchgebiet ohne Massentourismus und Verschmutzung.

Mit seinen Adleraugen kann Lorenz auch die kleinste getarnte Gestalt unter Wasser ausmachen. Da er außerdem so etwas wie eine Enzyklopädie auf zwei Beinen im Bereich Meeresbiologie ist, wurde Lorenz 1999 zum Gastgeber und Berater des Doku-Kanals von National Geographic ernannt. Im gleichen Jahr wurde er auch Berater des Projekts des indonesischen Meeresparks, welches von dem führenden Meeresschützer Francis Lee geleitet wird.

Lorenz ist im weiteren Berater der Wakatobi-Stiftung, des Programms zur Entwicklung der indonesischen Meeresparks. Lorenz berät außerdem weltweit Organisationen, die sich dem Schutz der Meere verschrieben haben.

Lorenz spricht fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Indonesisch.


Kawit Gede - Hotel Manager

Kawit Gede wurde im April 1970 in einem kleinen Dorf in der Nähe von Singaraja, Bali, geboren. Von 1995 bis 2000 studierte er an einer Hochschule Business Administration und schloss sich dem Wakatobi Team im Februar 2007 als Hotel Manager an. Bevor er nach Wakatobi kam, arbeitete Kawit als General Manager Assistent am Aston Nardini Hotel Ubud, Bali.

Kawits Motivation für seinen Posten in Wakatobi stützt sich auf sein Interesse an der Meereswelt und er sieht die Abgelegenheit Wakatobis als Chance, neue exotische Lebewesen kennen lernen zu können. Kawit ist ein begeisterter Schnorchler, aber er beabsichtigt ernsthaft mit dem Tauchen zu beginnen.

Ein weiterer Faktor, der ihn an dieser neuen Aufgabe reizt, ist die Gelegenheit, einen wichtigen Beitrag zum echten Ökotourismus in Wakatobi leisten zu können.

"Ich bin sehr froh darüber, dass ich mich dem Wakatobi Dive Resort Team anschließen konnte, weil ich glaube, Wakatobi ist mit seiner Philosophie auf dem richtigen Weg."

Kawit weiß, dass Tauchen natürlich der wichtigste Aspekt des Wakatobi Erlebnisses ist, aber er bemüht sich an Land einwandfreie Einrichtungen und einen hervorragenden Service für seine Gäste sicherzustellen.


Henrik M. Rosén - EVP/CMO

Henrik M. Rosén war in der zehnjährigen Aufbauphase von Wakatobi wesentlich daran mitbeteiligt, aus einem weltweit entlegensten Resort eines der weltberühmtesten Dive Resorts zu machen. Er war Teil der Kernmannschaft der frühen Wakatobi-Pionierzeit als es schon ein Erfolg war, die Gäste ohne Zwischenfall zum Resort und wieder heil zurück zu bringen!

Der aktive Sportler und Abenteurer Henrik ist oft an den abgelegensten Orten zu finden, wo er die Schönheiten der Natur entdecken und erleben will. Er ist gegenwärtig Mitautor von Öko-Standards für die weltweite Tauchtätigkeit und er ist ein begehrter Referent für Destination Marketing- und Umweltfragen.

Nach einigen Jahren Aufenthalt in Asien lebt Henrik gegenwärtig in den USA, ist aber fast so oft unterwegs wie zuhause. Nachdem er seit 1990 in verschiedensten Gewässern wie in der Ostsee, in ganz Südostasien, auf den Galapagos, in Kalifornien und an der US-Ostküste der USA getaucht hat, findet er heute am meisten Spaß beim Tauchen mit einer High-Definition-Video-Kamera in der Hand. Geboren und aufgewachsen in Schweden, studierte er Bauingenieur, bevor er nach Übersee auswanderte.

Henrik spricht fließend Schwedisch und Englisch, kann sich aber recht gut auch auf Indonesisch, Deutsch und Französisch verständigen.

Henrik gefällt am Wakatobi-Resort am meisten das Prinzip, dass das Wakatobi-Resort Neuland betritt, sich um Umweltschutz bemüht, obwohl es ein gewinnorientiertes Unternehmen ist. Er sagt von sich, dass er einerseits zu idealistisch eingestellt sei um ein Konsumgut herzustellen, andererseits zu sehr an Marktwirtschaft glaubt um alle seine Zeit in ein Wohltätigkeitsprojekt zu stecken. In Wakatobi fühlen wir, dass wir in einem „Geschäft für Jedermann“ arbeiten, sagt er.

Guest Experience Consultants

Karen Stearns - Florida, USA

Als Wakatobi Resort Marketing- und Media-Relations-Manager übernimmt Karen alle Aspekte der Resort-Promotion und Marketing, einschließlich Digital- und Print-Kommunikation, Werbung, Medienbeziehungen, Show-Teilnahme und andere Aspekte der Erhaltung eines globalen Marken-Footprint. Sie arbeitet eng mit dem Vertriebsteam zusammen, um die Marke einem weltweiten Kundenstamm zu Erschließen.

Karen ist eine begeisterte Taucherin und engagierte Naturschützerin mit einem umfangreichen Hintergrund in Tauchreisen. Sie hat Medienkampagnen für die Tauch-, Boot- und Sportfischerei entwickelt und betreut, mit Gruppen wie dem Ocean Conservancy zusammengearbeitet und an Kooperationsinitiativen mit Tourismusverbänden, Tauchausrüstungsherstellern und Reisebüros teilgenommen. Sie ist ein Absolvent der Universität von South Carolina und der Universität von Miami, mit einem Abschluss in Kommunikation und Marketing. Sie ist Mitglied der American Marketing Association und der Direct Marketing Association und ist Ehrenmitglied der National Association of Professional Women. Neben ihrem Engagement in der Wassersportbranche, arbeitete Karen als Marketing Direktor für Spectrum Health, stellte Forschung und Entwicklung für die Darden Restaurant Group zur Verfügung und arbeitete als stellvertretender Vize Präsident bei Fidelity National Financial. Sie wohnt in Palm Beach Gardens, Florida, mit ihrem Ehemann Walt, einem renommierten Fotojournalisten.

"Es ist sowohl eine Ehre als auch ein Vergnügen, mit einem so tollen Team von talentierten Profis zu arbeiten. Von den Gast-Erlebnisberatern bis hin zum Verwaltungsteam in Bali und dem gesamten Personal im Resort, gibt es eine klare Fokussierung auf Service und unseren Gästen ein erstklassiges Urlaubserlebnis zu bieten. Es ist gleichsam befriedigend zu wissen, dass unsere Bemühungen Schutz für unser geschätztes marines Ökosystem, sowie positive wirtschaftliche und soziale Vorteile für die lokale Gemeinschaft bieten. "


Robert Parrington - Vereinigtes Königreich, GB

Robert hatte viele Jahre eine Leidenschaft für das Tauchen und assistiert immer noch bei Tauchkursen im Vereinigten Königreich. „Das Besondere für mich ist, das Tauchen mit vielen verschiedenen Menschen zu teilen und ihre wundervolle Reise zu begleiten, wenn wir die erstaunliche Welt unter Wasser entdecken.“

„Nachdem ich an vielen Orten der Welt getaucht habe, hatte ich das Glück, viele unglaubliche Menschen kennen gelernt zu haben und jetzt, mit Wakatobi, meiner Meinung nach dem allerbesten Tauchanbieter, kann ich meine Liebe zum Tauchen weiterhin teilen.

Robert hatte auch mit UNESCO Associated Schools zu tun und ist begeistert, dass das Wakatobi Dive Resort in Bezug auf Riff-Management führend in Nachhaltigkeit, Erziehung und wissenschaftlicher Forschung ist. „Für unser aller Zukunft wird es wichtig sein, zu verstehen, wie wir als Menschen mit unserer Umwelt umgehen. Zu zeigen, was in Zusammenarbeit mit den lokalen Dörfern erreicht werden kann, ist fantastische „Forschung in Aktion“ in Wakatobi.“


Randal Sanders - Louisiana, USA

Randal machte 1975 bei NAUI seinen ersten Tauchschein und trieb sich die nächsten zehn Jahre in der Karibik, auf den Bahamas und in den Gewässern des Golfs von Mexiko herum. Nach seiner ersten Reise in den Pazifik im Jahre 1985 trat ein grundlegender Wandel in seinen taucherischen Ambitionen ein.

Sein Interesse an Wakatobi begann, als er begeisterten Berichten seiner Bekannten über das Resort zuhörte, nachdem diese von einer Reise nach Wakatobi zurückgekehrt waren. Da er für einen erfolgreichen Tauchshop Reisen in den Indo-Pazifik vermittelte und für eine Gruppe Unterwasserphotographen ein optimales Urlaubsziel finden sollte, begann er mehrere beliebte Tauchbasen in dieser Region genauer unter die Lupe zu nehmen. Je mehr er sich das Angebot ansah, desto klarer wurde ihm, dass im Zusammenspiel von Ort, Einrichtungen, Betriebsphilosophie und noch wichtiger − den Meereslebewesen − Wakatobi einzigartig in der Welt war.

Mit einem beruflichen Hintergrund als Ingenieur träumte Randal von der „Utopie Wakatobi“ als Tauchresort auf einer kleinen abgelegenen Insel in der indonesischen Einsamkeit zu erschaffen. Er wurde von dem Gedanken beherrscht einen Landesteg zu bauen und ein E-Werk sowie andere Einrichtungen dort am „Ende der Welt“ zu errichten.

So hoch die Erwartungen an das legendäre Hausriff von Wakatobi und die angrenzenden Tauchplätze auch waren, sie wurden übertroffen. Randal sagte einmal dazu: „Nach Fahrten auf so einigen Luxus-Safaribooten bei den Salomonen, in Australien, Thailand und vielen anderen Orten hätte ich es mir nie träumen lassen einmal eine landgestützte Reise im Indo-Pazifik zu machen. Trotzdem waren meine Taucherlebnisse bei Wakatobi schöner als alle die ich auf einem Safariboot gemacht hatte.“

Randal war derart beeindruckt, dass er beschloss, dass es vollkommen überflüssig wäre noch einmal woanders tauchen zu gehen. Er überzeugte die Leitung von Wakatobi davon, dass seine Taucherfahrung, sein Wissen vom Leben im Meer und über Photographie sowie seine in fast 30 Jahren geknüpften Kontakte in der Tauchindustrie nutzbringend für Wakatobi einzusetzen waren. Randals Verkaufsaktivitäten sind zwar auf die USA konzentriert, sein Enthusiasmus dabei schwappt jedoch auch über jeden anderen Kontinent über – mit Ausnahme der Antarktis (bis jetzt).


Bob Kippola - California, USA

'Outdoor Abenteurer' ist das beste Schlagwort um Bob Kippola, der für Wakatobis Verkäufe in Nordkalifornien verantwortlich ist, zu beschreiben. Nachdem er, während er für ein Resort-Software-Unternehmen arbeitete, auf der ganzen Welt getaucht war, fand Bob das Paradies in Wakatobis ruhigem Wasser mit seinem reichhaltigen Meeresleben. Bob hat ganz Indonesien, von Raja Ampat nach Lombok nach Java bereist, und hat auch Bali ausgiebig erkunded. Wenn Er nicht taucht, ist Bob in seiner lokalen Mountainbike-Trail-Organisation in Vail, Colorado aktiv und im Winter, fährt er in den verschiedenen Hinterlandhügel ski und fügt dem Ganzen eine gute Prise Vogelbeobachtung hinzu, wenn er reist.

"Wakatobis Verpflichtung zur Rifferhaltung ist in der Branche beispiellos. Die gemeinsame Nutzung dieser Ressource mit der lokalen Bevölkerung ist der Schlüssel, um die Riffe für viele Generationen unberührt zu halten. Ich bin geehrt, eine Organisation mit einer solchen Vision und Leidenschaft zum Schutz unserer natürlichen Ressourcen zu vertreten, "sagt Bob.


Frank Owens - USA, Kanada

Ich lebe in Guelph, Ontario, Kanada, etwa 1 Stunde westlich von Toronto.

Nachdem ich im Jahr 1993 mein Tauchbrevet erworben hatte, hatte ich das Glück, in einem Unternehmen arbeiten zu können, in dem ich meine Leidenschaft ausleben konnte. Ich begann meine Karriere im Tauchgeschäft. Nach 13 Jahren Einsatz für einen großen Tauchausrüstungsproduzenten, meist als Produkt-Manager, war es Zeit, meinen Lebensstil zu ändern. Im Jahr 2006 begann ich mein eigenes Geschäft als Vertreter von Tauchausrüstungen und arbeitete mit Geschäften und Verkaufsstellen zusammen, die Produkte für das Erleben unserer Unterwasser-Welt anboten.

Für mich als begeistertem Unterwasser-Fotografen waren Tauchferien die Norm und die Wahl der Destination wurde durch die Qualität der Unterwasser-Foto-Möglichkeiten bestimmt. Eine Sache, die mich immer wieder enttäuschte und beschäftigte war, den Zerfall und die Zerstörung der Riffe im Laufe der Jahre beobachten zu müssen und die mangelnde Ausnützung der Synergien innerhalb einer Destination um nicht nur Tauchen, sondern ein ganzheitliches Ferienerlebnis anzubieten. Während Wakatobi mich zunächst interessierte, weil es als das Ziel für weltweit renommiertes Tauchen mit außergewöhnlichem Service, einer exquisiten Küche und wunderbaren Unterkünften bekannt ist, merkte ich bald, dass Wakatobi nicht nur eine Tauchdestination ist, sondern eine Reise in eine noch unversehrt erhaltene großartige Unterwasserwelt bietet. Wakatobi ist eine Vision, die möglichst viele erleben können sollten.


Steven Miller - Ohio, USA

Ich wohne in Cincinnati Ohio, USA, und arbeite in 16 Staaten im Mittleren Westen als unabhängiger Vertreter für Ikelite Underwater Systeme und natürlich auch für Wakatobi.

Im Jahre 1980 wurde ich Tauchlehrer und arbeitet seither im Tauchgeschäft. Die Unterwasser-Fotografie war schon immer meine Leidenschaft; ich habe Glück gehabt, meine Reisen führten mich im Laufe der Jahre zu vielen exotischen Orten. Jetzt, da ich habe Wakatobi gefunden habe, ist meine Suche zu Ende. Die Betreuung der Great Lakes Region für Ikelite Underwater Systeme erlaubt es mir zu tun, was ich liebe: ich unterrichte Taucher in Unterwasser-Fotografie und erzähle den Gruppen über die für mich für immer beste Tauchdestination − Wakatobi!


Stefanie Voigt - Deutschland, EU

Stefanie hat Ihre lebenslange Passion fürs Tauchen zu einer Karriere als Tauchlehrerin, Unterwasser-Kamerafrau und Produktionskoordinatorin für Unterwasserfilme verwandelt. Als begeisterte Taucherin seit 1982 hat sie Dokumentationen, Werbefilme, und andere Produktionen, die hauptsächlich mit marinen Themen zu tun haben, produziert. Als Verkaufs- und Marketing-Repräsentantin für Wakatobi genießt sie es jetzt, ihre kreativen und kommunikativen Fähigkeiten zu nutzen, um die Präsenz des Resorts am deutschsprachigen Markt und darüber hinaus zu verbessern. „Ich freue mich darauf, dem Resort zu nutzen und mit so einem professionellen Team zu arbeiten“, sagt sie. „Obwohl wir von tausenden Kilometern getrennt sind, vereinigen wir unsere Kräfte für den besonderen Ort Wakatobi.“


Michelle Winkel - Texas, USA

Michelles erste große Liebe ist das Meer und sie liebt es, ihre Leidenschaft als PADI, MSDT und DAN-Instruktor mit anderen zu teilen. Sie verbindet ein über 15-jährige Karriere in Verkauf und Marketing für Continental und United Airlines mit ihrem Interesse für die Tauchindustrie, wo sie sich in einer Vielzahl von online Marketing und Videoproduktionen engagiert hat. Zusätzlich zum Tauchen fotografiert sie gerne und fährt gerne Fahrrad. „Meine Liebe für das Meer und das Tauchen brachte mich nach Wakatobi und wie es das Schicksal wollte, hatte ich die Gelegenheit mein Lieblingstauchgebiet als Gast-Erlebnis-Repräsentant zu repräsentieren“, sagt sie. „Ich liebe es mit so einem großartigen, professionellen Team zu arbeiten – von den Mitarbeitern auf Bali zu denen im Vereinigten Königreich und Europa, Australien, Asien und den USA. Es ist wahrlich ein Vergnügen.“

Bali Office
Crispin Jones

Crispin

Geschäftsführer

Kadek Ari Saputra

Kadek Ari

Büroassistent

Retno Sri Wayansari

Yosie

Einkaufsleiter

Theresia Lina Rahayu

Lina

Einkauf


Made Yetawati

Yeta

Buchhaltung

Ida Bagus Rai Cahyadi

Gus Rai

Buchhaltung

Githa Ayu Saraswati

Githa

Buchhaltung

Sri Rahayu

Ayu

Buchhaltung

Stijn Loones

Stijn

Bali-Concierge-Chef

Ketut Dharma Kusuma Putra

Dharma

Bali Concierge, Vertrieb & Operatives Geschäft

Ketut Satria Wibawa

Satria

Bali Concierge, Verkauf

Debora Lilipaly

Debby

Bali Concierge


Made Ferry Irawan

Made

Flughafen-Vertreter

Dive Team
Marieke Appelhof

Marieke Appelhof - Dutch

Dive Centre Manager
Dive Experience Manager
PADI IDC Staff Instructor

Marieke began her career working in the Netherlands as a Research Assistant in a Medical Biology and Genetics Lab. She completed her Open Water Diver (OWD) course in Turkey, then her Advanced OWD course in Egypt. Marieke fell in love with Egypt and with the diving in the Red Sea and soon after obtained her instructor rating. For eight years she continued to work in Egypt as a guide with various dive operations and liveaboard boats, as well as in a management role with a dive centre. Marieke also worked and managed dive centers in Curacao, Dominica, the Maldives, Bonaire and now for Wakatobi.

Marieke says she is most impressed with the way Wakatobi values their staff, guests and the environment. "The condition of the reefs really shows how much Wakatobi cares for conservation and the marine environment," she says.

Marieke speaks English and Dutch.


Christian Gloor

Christian Gloor - Swiss

Dive Center Manager
Dive Experience Manager
The IT Guy
PADI Master Scuba Diver Trainer and SDI Open Water Scuba Diver Instructor

Chris began his career in Switzerland as a mechanical engineer, then transitioned to work as an IT service consultant. Although raised far from the sea, he was always attracted to water and took up diving in 1997. He became an instructor in 2008 in the Swiss lakes. In 2009, he permanently traded his suit and tie for a wetsuit and left for Greece, then Thailand before arriving in Indonesia where he has now been living for more than seven years. He can't really envision himself working anywhere else in the world anymore.

"Coming from a small country, it is amazing to live in Indonesia where the diversity of people, cultures, landscapes and marine environments seems endless," he says. Chris can be found on his days off on the House Reef or on the dive boats to photograph the amazing life and underwater scenery found at Wakatobi. In the evening, if the sky is clear, you will most likely see him stargazing with his telescope.

"After so many years in the diving industry, it is refreshing to have finally found a place where an economic sustainability and outstanding service can be achieved while offering great working conditions and actively protecting the marine ecosystem," Chris says. "I am very inspired and amazed by what has been put in place at Wakatobi. Contributing to such an organization gives me pride and the drive to do better every day."

Chris speaks French, English, Italian and some German.


Gareth Winter

Gareth Winter - British

Dive Centre Manager
Dive Experience Manager

Gareth's broad diving career includes stints as a dive manager in Egypt, North Sulawesi, Honduras, Dominica, Bonaire, the Maldives, and Curacao and he has also worked as a Cruise Director on various dive Liveaboards.

"Being in the coral triangle is a dream for any diver," Gareth says. "One of the benefits of coming to Wakatobi is the chance to work with our founder, Lorenz, and a company that respects and truly cares for its guests, employees, staff and the environment at every level. Wakatobi is really a family and we have always felt welcomed and supported by everybody. The diving is fantastic, the coral is mind-blowing - the amount of fish is staggering, and I have yet to meet or hear of anywhere else in the world that compares with Wakatobi. I am proud and honored to be a part of the team."

Gareth speaks English.


Angger Asetit

Angger Asetit - Indonesien

Dive Experience Manager
PADI Divemaster

Angger developed her skills as a guide and Divemaster while working on the island of Nusa Lembongan. "At Wakatobi the guests are able to get away from the stress of everyday life, and it makes me happy to be a part of their experience," says Angger.

"The atmosphere is very personal at Wakatobi and everybody here feels important–from the staff to the guests,” she says. "As guides, we feel respected and cared for by the management; they make sure that we are happy so that we in turn can make our guests happy."

Angger speaks Bahasa and English.


Andrea Balin - Italiener

Tauch-Erfahrungs-Manager
PADI Master Scuba Diver Trainer & SSI Fortgeschrittenen Ausbilder

Andrea hat einen Titel in Wirtschaftswissenschaften aus Italien und bestritt in seinem früheren Leben, seinen Lebensunterhalt als Buchhalter. Bevor Er sich dem Team in Wakatobi anschloss, arbeitete er über neun Jahre, sowohl als Tauchführer, als auch als Tauchzentrum Manager, in verschiedenen Resorts, auf den Malediven.

„I wollte mich Wakatobi schon seit ein paar Jahren anschließen und war wirklich froh, als meine Chance schließlich kam.“ Sagt Er. In den wunderschönen Riffen von Wakatobi zu Tauchen ist ein Privileg für sich selbst, aber die noch größere Freude ist, dieses Riff mit anderen teilen zu können.

Andrea spricht Italienisch und Englisch



Ramon Crivilles - Spanisch

Kreuzfahrtleiter
PADI MSDT – SSI Platinum Fortgeschrittenen Ausbilder
RAID Master Ausbilder

Nachdem Er mehr als 5000 Tauchgänge und 700 Tauchzertifikate angesammelt hatte (von OW zu Tauchmaster) begann Ramon nach einer neuen Herausforderung zu suchen und fand sich selbst in Wakatobi wieder. „Die Arbeit auf Wakatobi ist unglaublich,“ sagt er. "Du kannst in wunderschönen Riffen tauchen und erstaunliche Lebewesen finden - aber unsere Arbeit endet nicht nach dem Tauchgang. Unsere Freude kommt auch von der Begegnung und Interaktion mit unseren Gästen, ihren Kulturen und der Lebenserfahrung die man daraus gewinnt. "

Ramon spricht Spanisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch und Katalanisch.


Sam Crouch

Sam Crouch - British

Dive Experience Manager
PADI IDC Staff Instructor

After a family holiday to Belize, Sam returned to England a newly certified open water diver. But it took a career switch in his early twenties to get him back in the water in Cyprus. From that moment on Sam was hooked on the sport, and completed his professional dive courses in Egypt and Thailand over a period of several years. He has since been in the industry for more than a decade and has managed liveaboard boats and diving centers across Southeast Asia, Australia and Fiji.

From his years working in the industry Sam has found Wakatobi to be the first dive resort where the company's core values are in line with his own. He felt that it was a place where sustainability is taken seriously, local communities are actually benefiting, and the staff are valued for all their hard work. Sam believes that this will continue to keep Wakatobi a destination for excellent diving for future generations to come.

"I've long dreamt of working at Wakatobi, the world class diving is definitely a draw,” Sam says, “though I’m mostly humbled to be part of such an excellent diving resort. I have certainly found my home away from home, and would love to introduce you to Wakatobi."

Sam speaks English and is learning Dutch.


Marco Fierli - Italien

PADI Master Instructor

Marco begann mit dem Tauchen 2002 in Thailand, setze sein Training in Holland fort und zog bald in wärmeres Klima nach Ägypten um Tauchen zu seiner Vollzeitbeschäftigung zu machen. Nach seiner Tätigkeit in Ägypten arbeitete er auf den Malediven, in Mexico und in Thailand, bevor er schließlich in Wakatobi sein neues Tätigkeitsfeld fand.

„Ich liebte die Riffe und Unterwasserwelten überall, wo ich war, aber Wakatobi bietet mehr. Die unberührten Riffe und die einzigartige Vielfalt der Unterwasserwelt, all dies in einem professionellen motivierenden Umfeld: Hier bin ich bin zu Hause.“

Marco spricht Italienisch, Englisch und etwas Holländisch und Spanisch. Wenn er nicht gerade unter Wasser ist, findet man ihn irgendwo auf der Insel, seiner anderen großen Leidenschaft nachgehend: Landschaftsfotografie.


Silvia Fossaluzza

Silvia Fossaluzza - Italienerin

Tauch-Erfahrungs-Manager
PADI Ausbilder
SSI Fortgeschrittenen Ausbilder

Silvia begann sich für Kunst und Design in Italien zu interessieren, als Sie beschloss, alles hinter sich zu lassen und die natürliche Schönheit der Unterwasserwelt zu erforschen. Sie wurde Ausbilderin in den Malediven, wo Sie Jahre an Tauch- und Lehr-erfahrung sammelte, bevor Sie zum Tauchteam in Wakatobi stieß. Laut Silvia waren die Malediven ihre Erste Liebe, aber Wakatobi ist ihre Größte.“

Silvia glaubt das Wakatobi’s abgelegene Lage und der zweimal die Woche stattfindende Charterflug, die Gäste ermutigt, länger zu bleiben, was wiederum den Tauchmitarbeitern ermöglicht, eine engere Beziehung zu den Gästen, als nur gemeinsam zu Tauchen, aufzubauen. „Die Begeisterung für die Unterwasserwelt zu teilen, ist jedes Mal eine besondere Situation,“ sagt Sie.

Silvia spricht Italienisch und Englisch.


Claire Greathead

Claire Greathead - British

Dive Experience Manager
Cruise Director
PADI Master Instructor

Claire discovered her passion for diving in 2005 while working on a marine research conservation program in Madagascar. This experience led her to pursue diving as a professional career on her return to England.

After managing a dive center for several years and teaching in the icy cold British waters, the lure of travel and warmer waters brought Claire to Asia, where she spent time diving the region and also expanding her skills in technical diving while she was in Bali. She then moved to Egypt to work as a dive instructor in the Red Sea. But having fallen in love with Indonesia, Claire always knew she would return when the right opportunity arose. This opportunity turned out to be Wakatobi.

"It is a privilege to work at Wakatobi," Claire says. "The reefs are the richest and most beautiful I have ever seen. The conservation program is world-class and an inspiration for other dive centers all over the world to protect our precious oceans."

Claire speaks English and is learning Indonesian.



Kaz Kazzuaeni

Kaz Kazzuaeni - Indonesien

PADI Tauchlehrer

Kaz widmet sich ständig der Erweiterung seines Wissens und seiner Erfahrung und gibt dieses Wissen gerne seinen Gästen weiter. Stets bereit für neue Erfahrungen und als begeisterter Reisender in Länder wie die Schweiz, Frankreich, Italien und Dubai, hat er viele seiner Gäste besucht, von denen einige seine engsten Freunde geworden sind.

„Ich hab mich für Wakatobi Dive Resort entschlossen aufgrund der Abgelegenheit und der Schönheit sowohl an Land als auch unter Wasser. Ich bin immer interessiert daran, an einem Ort zu arbeiten, wo man stets bestrebt ist, das Niveau der Dienstleistungen zu verbessern. Ich bin stolz darauf, Teil eines solch einmaligen Teams zu sein!“

Kaz verfügt über sehr gute Englischkenntnisse und betreut seine Gäste bestmöglich, um ihnen unvergessliche Erlebnisse zu vermitteln.


Made Martawan (Mali)

Made Martawan (Mali) - Indonesien

Dive Experience Manager
PADI Divemaster

Mali was born in Bali, and still calls Bali home when he is not diving the magnificent reefs of Wakatobi. Mali obtained his Divemaster credentials in 2009. Prior to joining the Wakatobi dive team, he worked as a freelance guide on Komodo Liveaboards for three years, then spent two year on a liveaboard in Raja Ampat. Mali especially loves meeting guests from around the world, and enthusiastically shares his knowledge of the reefs and marine life.

"Wakatobi is the best place I have ever worked,” says Mail. “Here, the reefs are very special because we are devoted to our conservation programs and continued protection of our ecosystems."

Mali speaks Bahasa and English.


Shoko Miike

Shoko Miike - Japan

PADI Master Scuba Diver Trainer

Shoko begann mit dem Tauchen 1995 in Japan, zog dann nach Australien, um ihre Tauchlehrerausbildung abzuschließen und um eine Zeit lang dort zu arbeiten. Dann wechselte sie auf eine kleine Insel in den Malediven, wo sie 8 Jahre als Tauchlehrerin arbeitete. Jetzt, wo sie jeden Tag in Wakatobi taucht, erfreut sie sich täglich an den kleinsten und seltensten Geschöpfen, die so zahlreich sind hier in Wakatobi.

„Ich zähle die Riffe in Wakatobi zu den gesündesten, die ich je betaucht habe. Die Farben sind so hell und lebendig und die Suche nach all den seltenen Geschöpfen, die nirgendwo anders gefunden werden können, ist immer ein großes Abenteuer. Das ganze Tauch-Team ist großartig und ich kann es jeweils kaum erwarten, am Morgen aufzustehen und tauchen zu gehen.“

Shoko spricht Japanisch und Englisch. In ihrer Freizeit kann sie unter Wasser gefunden werden, wo sie am Hausriff Makro-Fotografien macht, was ihr Hobby und ihre Leidenschaft ist.


Demma Muji

Demma Muji - Indonesien

Dive Experience Manager

In Süd-Sulawesi aufgewachsen, wurde Muji natürlich sehr früh vom Meer geprägt. Er kann sich nicht daran erinnern, ob er zuerst schwimmen oder zuerst laufen gelernt hat.

Muji arbeitete einige Jahre in Java und Bali in der Hotel- und Tourismusbranche, während er jede Gelegenheit zum Schnorcheln und Tauchen nutzte.

Er fand sein neues Zuhause in Wakatobi und war als langjähriges Mitglied des Teams während über 6 Jahren in der F&B Abteilung und im Front Office tätig und leitete ein Team als Head-Butler. Er hörte ständig von den Makro-Tieren, die in den Wakatobi-Riffen leben, konnte nicht mehr länger warten und statt alle seine Freizeit für das Tauchen zu nutzen, beschloss er stattdessen, das Tauchen zu seinem Beruf zu machen.

„Seit meinem ersten Tauchgang in Wakatobi konnte ich nicht anders, als davon zu träumen, einmal Teil des Tauch-Teams zu werden. Schließlich änderte ich meinen Berufsweg und ich möchte diesen Schritt nie rückgängig machen. Nachdem ich auch in anderen Gebieten meines Landesoft getaucht habe, bin ich sehr beeindruckt von den Auswirkungen des Wakatobi Erhaltungsprogramms auf die Qualität der Riffe hier. Das ist es, was den Unterschied ausmacht.“

Seine Erfahrung aus dem Gastgewerbe und seine Liebe zum Ozean machen Muji sehr aufmerksam auf die Bedürfnisse der Gäste. Er mag vielleicht auf den ersten Blick etwas schüchtern aussehen, aber er ist immer harmonisch, ein Lächeln bereit und glücklich, Zeit mit Leuten zu verbringen.


Liza Novarina

Liza Novarina - Indonesien

Dive Experience Manager
PADI Open Water Scuba Instructor

Liza is from South Sumatra. In 2014, she became the first Indonesian female to participate in the “Zero to Hero” Divemaster internship program held in Bali. For three years she gained experience as a dive give and instructor for an operation in Bali, and then joined the Wakatobi team in May 2018.

"Working at Wakatobi has been my dream ever since I was an open water diver,” she says. “I worked very hard to get the necessary experience and now I am grateful to finally be here; just thinking about how lucky I am brings me to tears. It is such a great experience to meet people from all over the world, and I continue to learn so much about different cultures. The diving here is spectacular. Every dive site has something wonderful to see and experience. I fell in love with Blade on my very first dive at this site, and now it is one of my favorites."

Liza speaks Bahasa and English.


Judith Terol Oto - Spanisch

Ausflugsleiter
PADI MSDT
SSI Platinum Fortgeschrittenen Ausbilder
RAID Master Ausbilder

Judith kommt aus Barcelona, wo sie ihren Master in Business Management machte und danach 15 Jahre in der Schiffsausrüster Branche tätig war. Nachdem Ramon sie 2001 für das Tauchen begeistert hatte, wuchs der Wunsch, zu Reisen und zu Tauchen weiter und es dauerte nicht lange, bis Judith und Ramon beschlossen, ihre Bürojobs zu kündigen und gemeinsam ein neues Leben zu beginnen. Judith wurde Tauchlehrerin in Asien und gewann ständig an Taucherfahrung, von Asien bis nach Europa und überall dazwischen.

"Bei jedem Schritt auf dieser Reise verliebe ich mich mehr und mehr ins Tauchen. Die Arbeit in Wakatobi, in einem unbekannten Teil der Welt, jeden Tag neues Leben zu entdecken, ist ein Traum. Wir lieben das Abenteuer, das die Pelagian uns bietet und dort kann man uns die meiste Zeit finden. "

Judith spricht Spanisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch und Katalanisch.


Gilang Dwi Pamunmgkas

Gilang Dwi Pamunmgkas - Indonesien

Dive Experience Manager
PADI Open Water Scuba Instructor

Gilang is from Java, Indonesia. Before beginning a dive career he was an electrical engineer. But once he discovered scuba diving, he realized his passion was diving and being near the water. Gilang started diving in March 2016 and gained experience in Nusa Lembongan, where he became a professional Divemaster and an Open Water Scuba Instructor in November 2016. In 2017, Gilang relocated to Raja Ampat as a dive guide, marine life spotter and instructor for an eco resort.

"I am very excited be a member of the Wakatobi dive team. And the diving here is beyond my expectations. The colors here are much more vibrant than in Bali or Raja Ampat. And the combination of sea fans, sponges, and hard coral surpasses anywhere else in Indonesia. The currents here also very friendly when compared to Nusa Lembongen and Raja Ampat, which is better for our guests."


Christina Schueller

Christina Schueller - Deutsche

Dive Experience Manager
PADI Open Water Scuba Instructor

Prior to joining Wakatobi, Christina was a Dive Guide and Divemaster/Instructor at Nusa Lembongan in Bali for 4 years.

"I appreciate Wakatobi for its remoteness and exclusivity. Because there are no other dive boats or operators competing for the reefs, divers feel special - and they are really special. One of the reasons why we have so many repeat guests is because of the service they receive. I love the walls, the drift dives and the colorful reefs teeming with marine life - especially the macro subjects. It’s great to be working with a team from so many different nationalities. I am always learning and gaining experience that I can pass on to our guests."

Christina speaks German and English.


Chiara Sola

Chiara Sola - Italian

Dive Experience Manager
PADI Instructor

Chiara's love for animals and nature motivated her to earn a degree in biology, and she became a dive instructor soon after. Like her parents, she felt a strong attraction to the ocean, and learned to dive as a teenager. After graduation, she started her professional dive career in the Red Sea, and went on to work in the Maldives, Central America, Mediterranean Sea and now Indonesia.

"Wakatobi's pristine reefs give me the opportunity to fully relax underwater while observing interesting animals' behavior I have never seen anywhere else," she says. "I am glad to be here and to be able to share my knowledge and passion for the oceans with other divers."

Chiara speaks English and Italian.


Ketut Suardika - Indonesien

PADI IDC Staff Instructor

Ketut taucht seit 1995. Mit seinen über 4000 Tauchgängen gibt er gerne seine Kenntnisse und Erfahrungen über die Unterwasser-Welt Indonesiens anderen Tauchbegeisterten weiter.

Ketut ist PADI Tauchlehrer und erteilt gerne verschiedene Spezialkurse, einschließlich Kursen für Nitrox-Tauchen.

Mit seiner Leidenschaft für die Fotografie unter und über Wasser sucht er mit Begeisterung die Herausforderung, auch schwer und selten zu findende Kreaturen zu fotografieren und hilft seinen Gästen gerne dabei, dasselbe zu tun.

„Was ich am meisten schätze am Tauchen in Wakatobi ist die Ruhe und Unberührtheit, abseits von Menschenmengen und Massentourismus. Ich kann diese unberührten Riffe jeden Tag mit nur einigen wenigen Tauchbegeisterten zusammen genießen.“

Ketut ist freundlich und kann begeistern.


Sutiyono

Sutiyono - Indonesien

PADI Tauchlehrer

Sutiyono oder Yono, wie ihn seine Freunde nennen, wurde in Zentral-Java geboren, wo er seine frühen Jahre verbrachte und beim Schwimmen in Javas schönen Flüssen, seine Begeisterung dafür entdeckte, unter Wasser zu sein. Nachdem er Schule und Studium abgeschlossen hatte, zog er nach Bali, wo er anschließend in der Reise- und Tourismusbranche zu arbeiten begann. Es war nach dem Umzug nach Bali, als Yono seinen ersten Tauchgang machte. Es veränderte seine Welt. Er war fasziniert von dem Gefühl, schwerelos unter Wasser und so nah an der Natur zu sein. Es ging nicht lange, bis er sich zum PADI Tauchlehrer ausbilden ließ. Im Folgenden arbeitete er für viele Jahre in Bali und bildete Taucher aus der ganzen Welt, für dieses spezielle Reich aus, das er zu lieben gelernt hatte.

Yono entschied sich, ins Wakatobi-Team einzusteigen, weil seine Freunde ihm von den unglaublichen gesunden, schönen Riffen und den angenehmen Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter aus allen Schichten erzählt hatten.

„Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass alle Riffe in Wakatobi die unberührtesten sind, die ich je gesehen habe, aber noch wichtiger: ich bin stolz, meinen Kindern erzählen zu können, dass ich ein Teil eines großartigen Teams bin, das an einem einzigartigen Ort arbeitet, das unsere Region ausbildet und unterstützt und unsere Umwelt schützt für unsere zukünftigen Generationen.“

Yono liebt die reichhaltigen Riffwände in Wakatobi und seine vielen Tauchplätze wie „Cornucopia“ oder „Fan38.“ Er genießt die Herausforderung, die Namen von Fischen oder Wesen herauszufinden, die er vorher nicht kannte und er genießt es auch nur zu beobachten, daraus zu lernen und sein Wissen über das Verhalten von Fischen mit anderen zu teilen.

Er ist ein sehr netter Familienvater, überzeugter Teamplayer, ruhig, nett, mit einem leichten Lächeln, einem offenen Herzen und immer bereit, seinen Gästen zu helfen. Seine Leidenschaften im Leben sind seine Familie, das Tauchen und die Meereswelt mit anderen zu teilen. Wenn er unter Wasser ist, durchforscht und beobachtet er gerne die Natur und das Leben um ihn herum.


Terry Takarendehang

Terry Takarendehang - Indonesien

Dive Experience Manager
PADI Divemaster

Terry is from Siau Island, North Sulawesi. He completed his Open Water Dive course in Bunaken, where he also worked in the compression room and spent time perfecting his English. Prior to joining Wakatobi, Terry completed his professional qualifications on the island of Nusa Lembongan and then worked there gaining experience as a guide and Divemaster. In his spare time, Terry enjoys playing his guitar and enjoys games of soccer with his Wakatobi teammates and the local villagers.

"I feel very comfortable at Wakatobi, the dive organization here is the best in my experience. Wakatobi’s guests are great and it is a pleasure to work for them. The reefs here are the most beautiful I have ever seen, so it is very easy and gratifying to share them with our guests."

Terry speaks Bahasa and English.


Ilse van Tilborg

Ilse van Tilburg - Dutch

Dive Experience Manager
PADI OWSI Instructor

Ilse fell in love with the underwater world at the age of 16 when her family moved to Indonesia. The family became open water divers together and began to discover the stunning diving the country has to offer. This led to their obtaining advanced diver certifications in Komodo and other adventures. Ilse became the most avid diver in the family, and would always insist that family holidays were based at a scuba diving location.

After completing a degree in international business and management, Ilse decided to pursue a career as a dive professional and see the world for a year or so. Nearly six years later, having worked in Australia, Thailand, Malaysia and Fiji, she found her calling with Wakatobi Resort. "The attention to detail, personalized guest experience and the environment are second to none here at Wakatobi," she says. “I am proud to call it my home."

Ilse is fluent in English and Dutch and speaks German and basic Bahasa.


Mohamad Yusuf - Indonesien

Divemaster

Yusuf wurde in der südlichen Stadt Banyuwangi auf Ost-Java geboren. Er begann sich fürs Tauchen zu interessieren, nachdem er eine Fernsehdokumentation über die Schönheit der Unterwasserwelt gesehen hatte.

Er entschloss sich, nach Bali zu ziehen und das Tauchen auszuprobieren. Ab dem Moment, in dem er das erste Mal tauchte, hatte er das Gefühl, dass das Tauchen schon Teil seines Lebens sei und er konnte nicht mehr loslassen.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass es diese gesunden Riffe und diese Vielfalt in meinem Land gibt. Für ein Unternehmen zu arbeiten, das die Vision hat, diese Unterwasserwelt zu schützen und zu erhalten wurde ein Traum für mich. Ich bin so glücklich, dass ich hier im Wakatobi Dive Resort ein Zuhause gefunden habe.“